Aktivitäten

Veranstaltungen / Festivitäten

Über viele Jahre diente die Kanone der Artillerie nicht nur als fahrbarer Untersatz für den Schützenfestumzug. Vielmehr wurde mit ihr jeweils am Schützenfestsamstag, pünktlich um 12.00 das Schützenfest „eingeböllert“.

Zu diesem Ereignis waren neben dem gesamten Artilleriecorps mit Anhang auch der Vorstand der Bruderschaft sowie die jeweiligen Majestäten geladen. Am Anschluss an das Einböllern wurde den Gästen traditionsgemäß eine Erbsensuppe gereicht.

Als mit der Gemeindeneuordnung  die Gemeinde Norf, und damit auch Hoisten, zur Stadt Neuss fielen, wurde das Einböllern für alle Schützenfeste im Stadtgebiet von Mitarbeitern des Neusser Ordnungsamtes übernommen.

Damit entfiel diese schöne Zeremonie für das Artilleriecorps. Das Erbsensuppenessen im Anschluss an das Einböllern wurde jedoch beibehalten und ist bis heute fester Bestandteil des 1. Schützenfesttages.

Noch heute unvergessen sind die Weinfeste, die vom Artillerie-Corps jedes Jahr im Herbst im alten Saal der Gaststätte „Von Schwartzenberg“ veranstaltet wurden.

Bedingt durch den Abriss des Saales, musste dieses Fest für eine Reihe von Jahren ausfallen.

Schon kurz nach Eröffnung des neuen Saales unternahm die Artillerie den Versuch, das Weinfest wieder zu etablieren. Leider hatte die lange Pause dem Fest nicht gut getan, so dass dieser Versuch nicht von Erfolg gekrönt war. Da sich der Erfolg trotz massiver Anstrengungen auch im 2. Jahr nicht einstellte, beschloss das Artillerie-Corps von einer weiteren Ausrichtung des Weinfestes Abstand zu nehmen.

Jedes Jahr veranstaltet das Artilleriecorps ein Siegerschießen und ermittelt an der Vogelstange den Corpssieger. Zu Ehren des jeweiligen Siegers wird ein Siegerabend abgehalten, in dessen Verlauf ihm die Corps-Insignien in Form der Siegerkette überreicht werden.